Impressum

Verantwortlich für den Inhalt, Design und Realisation:

Mosggo Informatik, Mosko
Gadenzweg 16
7206 Igis – Landquart

+41 79 272 64 72
info@mosggo.ch

UID: CHE-394.365.491

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

IT – Services

  1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden «AGB») regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem IT-Dienstleister (im Folgenden «Anbieter») und seinen Kunden (im Folgenden «Kunde») in der Schweiz.

1.2 Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Form und werden nur bei ausdrücklicher Zustimmung des Anbieters wirksam.

  1. Leistungen

2.1 Der Anbieter erbringt IT-Dienstleistungen gemäss den vertraglichen Vereinbarungen und den individuellen Anforderungen des Kunden.

2.2 Die genauen Leistungen, deren Umfang, Dauer und Kosten werden in einer separaten Vereinbarung oder Auftragsbestätigung festgelegt.

2.3 Der Anbieter ist berechtigt, zur Erfüllung seiner Leistungen Subunternehmer einzusetzen.

  1. Vergütung

3.1 Die Vergütung für die erbrachten IT-Dienstleistungen richtet sich nach den vereinbarten Preisen und Zahlungsbedingungen.

3.2 Sämtliche Preise verstehen sich in Schweizer Franken (CHF) zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern nicht anders vereinbart.

3.3 Reisekosten und Spesen, die im Zusammenhang mit der Erbringung der IT-Dienstleistungen anfallen, werden dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt, sofern nicht anders vereinbart.

3.4 Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Preise angemessen anzupassen. Eine Preiserhöhung wird dem Kunden mindestens 30 Tage im Voraus schriftlich mitgeteilt.

  1. Vertragslaufzeit und Kündigung

4.1 Die Vertragslaufzeit ergibt sich aus der separat vereinbarten Vereinbarung oder Auftragsbestätigung.

4.2 Sofern keine abweichende Kündigungsfrist vereinbart wurde, kann der Vertrag von beiden Parteien mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende gekündigt werden.

4.3 Das Recht zur ausserordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

4.4 Im Falle einer vorzeitigen Vertragsbeendigung durch den Kunden hat der Anbieter Anspruch auf Zahlung der vereinbarten Vergütung bis zum Beendigungszeitpunkt.

  1. Haftung

5.1 Der Anbieter haftet nur für Schäden, die auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen.

5.2 Der Anbieter haftet nicht für indirekte Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn, es sei denn, die Schäden beruhen auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

5.3 Die Haftung des Anbieters ist in jedem Fall auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

5.4 Der Kunde ist verpflichtet, seine Daten regelmässig zu sichern und für den Fall eines Datenverlusts angemessene Massnahmen zur Wiederherstellung zu treffen.

  1. Geistiges Eigentum

6.1 Sämtliche geistigen Eigentumsrechte an den im Rahmen der IT-Dienstleistungen erstellten Ergebnissen, Berichten, Dokumenten, Software usw. verbleiben beim Anbieter.

6.2 Der Kunde erhält ein nicht-exklusives, nicht-übertragbares Nutzungsrecht an den Ergebnissen, sofern dies in der Vereinbarung oder Auftragsbestätigung ausdrücklich festgelegt ist.

6.3 Der Kunde verpflichtet sich, keine Urheberrechtsvermerke, Marken oder sonstige Schutzvermerke des Anbieters zu entfernen oder zu verändern.

  1. Vertraulichkeit

7.1 Beide Parteien verpflichten sich zur Vertraulichkeit über alle Informationen, die im Rahmen der Vertragsdurchführung ausgetauscht werden.

7.2 Die Verpflichtung zur Vertraulichkeit besteht auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses fort.

7.3 Der Anbieter ist berechtigt, im Rahmen der Vertragserfüllung auf personenbezogene Daten des Kunden zuzugreifen. Er wird diese Daten vertraulich behandeln und nur gemäss den geltenden Datenschutzbestimmungen verwenden.

  1. Datenschutz

8.1 Der Anbieter verpflichtet sich zur Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen.

8.2 Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung verarbeitet werden.

8.3 Der Anbieter wird angemessene technische und organisatorische Massnahmen treffen, um die Sicherheit der Daten zu gewährleisten.

  1. Veränderungen der Leistungen

9.1 Änderungen oder Ergänzungen der vereinbarten Leistungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung beider Parteien.

9.2 Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Leistungen zu erweitern oder anzupassen, sofern dies im Interesse einer qualitativ hochwertigen Ausführung der IT-Dienstleistungen liegt.

  1. Sonstige Bestimmungen

10.1 Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

10.2 Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform.

10.3 Es gilt das Recht der Schweiz unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

10.4 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist der Sitz des Anbieters.

Stand: 15.05.2023

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Webservice -Abonnements

  1.     Geltungsbereich

        Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter für die Nutzung von Webservices-Abonnements. Sie gelten für alle Abonnements, die über die Webseite des Anbieters abgeschlossen werden.

  2.     Vertragsabschluss

    Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde ein Webservice-Abonnement bestellt und der Anbieter die Bestellung bestätigt. Die Bestellung kann schriftlich, per E-Mail oder mündlich erfolgen. Der Kunde ist verpflichtet, genaue und vollständige Informationen bei der Bestellung anzugeben.

  3.     Leistungen

        Der Anbieter stellt dem Kunden das gebuchte Webservice-Abonnement gemäss der gewählten Tarifoption («Basic», «Standard» oder «Premium») zur Verfügung. Die genauen Leistungen und Funktionen sind auf der Webseite des Anbieters beschrieben.

  4.     Preise und Zahlungsbedingungen

        Die Preise für die Webservice-Abonnements werden auf der Webseite des Anbieters angegeben und verstehen sich in Schweizer Franken (CHF). Die Zahlung erfolgt monatlich im Voraus. Die erste Zahlung ist bei Vertragsabschluss fällig.

  5.     Vertragsdauer und Kündigung

        Die Mindestdauer des Vertrags beträgt 6 Monate. Nach Ablauf der Mindestdauer ist der Vertrag jederzeit zum Ende eines Monats kündbar. Die Kündigung muss schriftlich per E-Mail oder über das Kontaktformular auf der Webseite des Anbieters erfolgen. Bereits gezahlte Beträge für den laufenden Monat werden nicht zurückerstattet.

  6.     Haftung und Gewährleistung

        Der Anbieter haftet nur für Schäden, die auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen. Die Haftung für mittelbare Schäden oder entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen. Der Anbieter übernimmt keine Gewährleistung für die ständige Verfügbarkeit der Webservices, kann jedoch nach besten Kräften eine hohe Verfügbarkeit anstreben.

  7.    Datenschutz

        Der Anbieter behandelt alle personenbezogenen Daten des Kunden vertraulich und gemäss den geltenden Datenschutzbestimmungen. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur, sofern dies zur Vertragserfüllung notwendig ist.

  8.     Änderungen der AGB

        Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Änderungen werden dem Kunden rechtzeitig mitgeteilt und gelten als akzeptiert, sofern der Kunde nicht innerhalb einer angemessenen Frist schriftlich widerspricht.

  9.    Salvatorische Klausel

        Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

  10.     Gerichtsstand und anwendbares Recht

        Für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB gilt ausschliesslich schweizerisches Recht. Als Gerichtsstand wird der Sitz des Anbieters vereinbart.

    Stand: 01.06.2023

Mosggo Informatik, Mosko
Gadenzweg 16
7206 Igis – Landquart

+41 79 272 64 72
info@mosggo.ch

UID: CHE-394.365.491